CSS Dropdown Menu


bwa-sport.de
Suchfunktion
silvio

CNC Technik Lange

Hütter GmbH

lacuisine
Global Invest
wueteria

Autohaus Immler

s#Badische_Restaurant
Gardinen Schlenker
silvio

Schreinerei Schock

Heinlein Bürolösungen

CNC Technik Lange

Blitz_Dienst
Trotz Leistungssteigerung verpasst der SVR den ersten Saisonerfolg
Nullnummer im Landesliga-Abstiegsderby zwischen SV Rohrbach/S. und TSV Michelfeld
Sonntag, 25. März 2018

Landesligist SV Rohrbach/S. hat die Chance zum großen Befreiungsschlag im Abstiegskampf am 20. Spieltag verpasst. Im Heimspiel gegen den Tabellendreizehnten TSV Michelfeld kam das Tabellenschlusslicht nicht über ein torloses Remis hinaus und wartet weiterhin nach 18 Partien auf den ersten Saisonsieg. Seit nunmehr fünf Spielzeiten konnte der SVR nicht mehr gegen Michelfeld gewinnen. Beide abstiegsbedrohten Sinsheimer Landesligisten konnten zudem nicht von der 1:2-Niederlage des Vorletzten FC St. Ilgen beim VfB St. Leon profitieren.

Wenig unterhaltsame erste Spielhälfte

Im Landesligaderby bekamen die 150 Zuschauern in der ersten Spielhälfte wenige Torraumszenen geboten. Das Spielgeschehen verlagerte sich zunehmend zwischen den beiden Strafräumen, so dass beide Torhüter eher geruhsame erste 45 Minuten verbrachten. Beide Mannschaften taten sich schwer im Spielaufbau und hatten eine hohe Fehlpassquote.

Einer von vielen packenden Zweikämpfen im Mittelfeld
silvio

Rohrbach kann Doppelchance nicht verwerten

Im zweiten Abschnitt verstärkten beide Teams ihre Offensivbemühungen und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Die bis dahin größte Chance für die Gastgeber hatte Stürmer Nils Ohlhauser, dessen Schuss TSV-Keeper Sascha Schippl reaktionsschnell per Fußabwehr um den linken Torpfosten lenkt. In dieser Szene hatten schon viele SV-Fans den Torschrei auf den Lippen. Kurz darauf hatte der eingewechselte Nelson Agho eine riesen Möglichkeit, nachdem sein Kopfball Schippl mit einer Hand auf die Querlatte gelenkt.

Michelfeld vergibt aus der zweiten Reihe

Doch auch Michelfeld kommt zu zwei guten Chancen: Einen Freistoß von links des eingewechselten Hakan Ince parierte SV-Keeper Stefan Scholl glänzend auf der Torlinie und kurz vor dem Abpfiff schoss Kapitän Carsten Walther freistehend von der Strafraumgrenze überhastet übers Rohrbacher Tor. Am Ende blieb es bei der Nullnummer, die keiner der beiden Teams wirklich etwas brachte. Rohrbach war zwar aufgrund der Mehrzahl an Chancen dem Sieg näher, doch am Ende fehlte es an vorderster Front an der nötigen Durchschlagskraft.

Heger muss verletzungsbedingt Abwehrreihe umbauen

Das Verletzungspech bleibt der Heger-Truppe weiter erhalten: Nach einer Stunde musste der SV-Coach seine Defensive umstellen, nachdem Abwehrchef Rico Unser mit einer Oberschenkenverletzung vom Platz humpelt. Dem nicht genug, verletzte sich zehn Minuten vor dem Ende mit Thomas Münkel noch der zweite Innenverteidiger. Dennoch blieben die Gastgeber ohne Gegentreffer, nachdem sie in den vergangenen zehn Spieltagen jeweils mindestens zwei Gegentore kassiert hatten. Die Partie stand unter der Leitung des souverän und sehr gut pfeifenden Schiedsrichters Tobias Faißt.

SV-Stürmer Nelson Agho (li.) beim Kopfballduell

CNC Technik Lange

Stimmen der Trainer:

"Unentschieden für uns zu wenig - Einstellung der Spieler hat gestimmt"

Joachim Heger (SV Rohrbach/S.): „Meine Mannschaft hat heute eine gute, laufintensive Leistung gezeigt. Unser Ziel war es mit unseren drei schnellen Stürmern von Beginn an Druck zu erzeugen. Allgemein war es ein Spiel mit wenigen Torgelegenheiten, trotz des hohen Tempos. Unterm Strich ist für uns das Unentschieden im Abstiegskampf zu wenig. Michelfeld war meist mit Standards gefährlich. Die Einstellung der Spieler war ein Schritt in die richtige Richtung, jedem war erkennbar, dass jeder gewillt war, das Spiel zu gewinnen. Leider hat es am Ende nicht gereicht. In der Schlussphase mussten wir nach dem Ausfall unserer beiden Innenverteidiger unsere Hintermannschaft neu sortieren, und ich bin froh, dass wir in der so noch nie zusammengestellten hinteren Reihe ohne Gegentreffer blieben. Dass uns Michelfeld trotz ihrer Vereinssituation heute nichts schenkt war uns klar.“

"Für uns ging es nur um die Goldene Ananas, nachdem der Verein nicht mehr mit uns plant"

Thorsten Barth (TSV Michelfeld):
„Das Spiel hat gezeigt, warum beide Mannschaften im Tabellenkeller stehen. Spielerisch war es sehr dürftig, beide Teams taten sich schwer Torchancen zu kreieren. Für uns ging es heute um nichts, eher um die ´Goldene Ananas`. Unsere Mannschaft wird am Saisonende zurückgezogen. Der Verein hat der Mannschaft und mir nahegelegt, dass man nach Saisonende nicht mehr mit uns plane, da der Etat nicht mehr zur Verfügung steht. Ich bin jetzt seit 15 Jahre ehrenamtlicher Trainer beim TSV, in der Zeit hat man die Schulden von 120.000 auf 10.000 Euro abgebaut, und dann bekommt man vom Verein ´einen Arschtritt`. Auch die Mannschaft wäre, unabhängig vom Klassenerhalt, zusammen geblieben. Doch der Verein möchte dies nicht und verweist auf den eigenen Nachwuchs, der jedoch nicht vorhanden ist. Man möchte auf die eigene Jugend bauen, obwohl in den nächsten zehn Jahren kein Spieler herauskommt. Dennoch haben wir uns darauf verständigt, in den restlichen Saisonspielen für unseren Charakter und Ehre zu spielen. Wir werden uns nicht hängen lassen. Das hat man heute in Rohrbach/S. auch gesehen.“

Michelfelds Keeper Sascha Schippl lenkt einen Kopfball von Agho (Nr. 9) an die Querlatte
lacuisine

Statistik:

SV Rohrbach/S.: Stefan Scholl - Rico Unser (58. Marcel-Frank Hirneth), Fabian Hack, Kevin Rohleder, Mirco Günther, Thomas Münkel (82. Marvin Ziegler), Adrian Neuberger, Matteo Francesca, Christian Flaig (71. Nelson Agho), Simon Dowalil, Nils Ohlhauser
Trainer: Joachim Heger
TSV Michelfeld: Sascha Schippl - Alexander Michel, Marcel Ruml, Sebastian Michel (77. Antonio Sebastiano Della Rocca), Luca Hodecker, Massimo Di Mauro (46. Hakan Ince), Corin Bechtel, Jannik Schwarz, Gianluca Liotta, Carsten Walther, Antonio Sallustio (46. Marcus Willert)
Trainer: Thorsten Barth
Schiedsrichter: Tobias Faißt
Zuschauer: 150

Am Gründonnerstag, 29. März empfängt der SV Rohrbach/S. um 19:30 Uhr in einem Nachholspiel den Tabellenneunten FC Türkspor Mannheim.

Fotos: BWA

Weitere Fotos zum Bericht
Blitz_Dienst

bwa-sport.de
auf Facebook


CNC Technik Lange

wueteria
Ferwagner IT- Systeme
lacuisine

Ritzhaupt

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Kraichgaufoto

s#Badische_Restaurant

Autohaus Immler

Schreinerei Schock

Imprimatur GmbH

Heinlein Bürolösungen

Fehlermeldung

Deprecated function: Unparenthesized `a ? b : c ? d : e` is deprecated. Use either `(a ? b : c) ? d : e` or `a ? b : (c ? d : e)` in include_once() (Zeile 1439 von /mnt/web008/c3/38/53850738/htdocs/bwa/includes/bootstrap.inc).