bwa-sport.de
Suchfunktion

Metallbau Rath

Metzgerei Dick

Ritzhaupt

www.akropolis-sinsheim.de

Heinlein Bürolösungen

Optik Buchen
lacuisine
kfzzentrumfluehr

Hütter GmbH

Autohaus Immler

Kraichgaufoto

helgets
DFB-Präsident Keller und Schatzmeister Curtius treten zurück
DFB stellt die Weichen für die Neuausrichtung
Dienstag, 11. Mai 2021

Nach wochenlangem Machtkampf und gegenseitigen Vorwürfen kam es jetzt zum bitteren Ende. DFB-Präsident Fritz Keller und sein Gegenspieler Generalsekretär Friedrich Curtius stellen ihre Ämter zur Verfügung. Auch Rainer Koch, der als 1. Vizepräsident für den Amateurfußball verantwortlich ist und Schatzmeister Stephan Osnabrügge werden bei einem vorgezogenen DFB-Bundestag  nicht mehr kandidieren. Der langjährige Freiburger Präsident Keller, der im Hauptberuf als Gastronom, Hotelier und Winzer tätig ist, stand nur 592 Tage an der Spitze des weltweit größten Sportverbandes.

Ständige Unstimmigkeiten an der DFB-Spitze

Aufgrund von ständigen Unstimmigkeiten und Streitigkeiten mit Curtius, Koch und Osnabrügge, die auch zum Teil öffentlich ausgetragen wurden und dem Image des DFB sehr schadeten, eskalierte das Ganze zuletzt, als Keller seinen Vizepräsident Koch mit Hitlers Blutrichter Roland Freisler verglich. Trotz mehrfach ausgesprochener Entschuldigungen war der 64-Jährige an der Verbandsspitze nicht mehr tragbar. Der Weg für einen kompletten Neuanfang mit einer völlig neuen Führung kann nun erfolgen. Es ist zu wünschen, dass nun für diese wichtigen Positionen die richtigen Leute gefunden werden, die zum einen den DFB aus den Negativschlagzeilen bringen und zum andern den Fußballsport ansich im Interesse aller auf einen guten, erfolgreichen Weg bringen.

Die Amtszeit von DFB-Präsident Fritz Keller endet nach nur 592 Tagen

Der offizielle Wortlaut des DFB:

In der offiziellen Pressemitteilung des Deutschen Fußballbundes heißt es: Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des DFB-Präsidiums am 11. Mai 2021 hat der Verband Konsequenzen aus der anhaltenden Führungskrise gezogen und die Weichen für eine Neuaufstellung des DFB gestellt. Präsident Fritz Keller hat aus eigener freier Entscheidung in Verantwortung des Amtes als Präsident seine grundsätzliche Bereitschaft erklärt, nach Abschluss der Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht, am kommenden Montag, den 17. Mai 2021, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius wird ihm nach einer Verständigung über eine Aufhebung seines Arbeitsvertrags und der Übergabe seiner Amtsgeschäfte unmittelbar folgen.

Beim DFB erfolgt an der Spitze eine komplette Neuausrichtung

Metallbau Rath

Koch und Peters werden nicht mehr kandidieren

Weiter heißt es in der Veröffentlichung der Direktion Öffentlichkeit und Fans: Die beiden 1. Vizepräsidenten Dr. Rainer Koch und Peter Peters bleiben bis zu den nächsten Neuwahlen im Amt. Dr. Rainer Koch wird beim nächsten Ordentlichen Bundestag nicht mehr für das Amt des 1. Vizepräsidenten Amateure kandidieren. Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge wird ebenfalls nicht mehr als Schatzmeister kandidieren. Der nächste Ordentliche Bundestag wird zeitlich vorgezogen – voraussichtlich auf Beginn des Jahres 2022. Peter Peters und Dr. Rainer Koch werden nach dem Rücktritt von Fritz Keller vorübergehend als gleichberechtigte Interimspräsidenten den Übergang des Verbandes gestalten, um den Verband gemeinsam mit dem Präsidium schnellstmöglich in ruhige Fahrwasser zu bringen. Die stellvertretende Generalsekretärin Heike Ullrich wird nach Ausscheiden von Dr. Friedrich Curtius vorübergehend dessen Geschäftsbereiche kommissarisch übernehmen.

Fotos: Kraichgaufoto und DFB

Ritzhaupt

bwa-sport.de
auf Facebook


volkerhotel

Wagner Containerservice

Türenwelt Zimmermann
Ferwagner IT- Systeme

CNC Technik Lange

Schwarz Landtechnik - Ökotech

Wiesendanger Bedachungen

wueteria
reiterklause

Schreinerei Schock

Anpfiff ins Leben

Heidelberger

Hochmuth Rolladen & Sonnenschutz

Imprimatur GmbH